Montag, 12. Mai 2008

Pfingsten 2008


So, ......Ferien sind, die Pfingstferien, die letzten für dieses Schuljahr.
Am Samstag, fing auch gleich ein aktionsreiches Wochenende an. Vormittags war es noch relativ unspektakulär. Mami hat wie fast jeden Samstag Wohnung geputzt. Ich hab versucht mich aus dem Staub zu machen, was mir nicht ganz gelang. Abends hatten meine Eltern, was sie einmal im Monat machen, Spieleabend und diesesmal bei uns. Wenn Mami und Papi weg gehen, darf ich nicht mit, aber wenn der Spieleabend bei uns ist, darf ich immer 2-3 Runden mitspielen. Diesesmal war es richtig gemein, ich gewinne IMMER bei " UNO spin" Aber diesemal hat NUR der Papa gewonnen, na gut Tina und Helene auch mal, aber der Papa immer!
Irgendwann musste ich auch mal ins Bett, aber das war nicht so schlimm, da ich wusste dass am Sonntag ja Muttertag war. Mami und Papi haben sich eine Überraschung für mich ausgedacht.
Am Sonntag früh war ich schon um halb 7 wach und hab den Tisch gedeckt um danach meine "faulen" Eltern zu wecken. Mami und ich sind dann ca 20 km mit dem Fahrrad zu einem wunderschönen Waldspielplatz gefahren. Mein Papa, die faule Socke, ist mit dem Auto und dem Picknick hinterher gefahren. An dem Spielplatz waren auch unsere Freunde. Wir hatten richtig viel Spaß und meine Leibspeise (Nudelsalat) gab es auch.
Nach ca 2 1/2 h spielen wurde mir dann langweilig. Ich hab beschlossen mit Mami wieder zurück zufahren. 7km bevor wir zu Hause gewesen wären, haben wir uns mit Papi in einem Kaffee getroffen. Ich hab leckere Eisschokolade bekommen und Mami hat sich Ihren Latte Macchiato gegönnt. Dann bin ich aber mit Papi im Auto heimgefahren. Ich hab beschlossen, dass 35 km-Radtour an einem Tag für mich reichen!

video





























Pfingsmontag, Zeit für den Wasservogel!
Heute ist es wieder soweit, der Wasservogel zieht durch unser Dorf.
Heute hab ich gar keine Angst, der Wasservogel darf MIR ja gar nichts tun, nur nass machen, aber Respekt hab ich schon.......
Ich hab Euch ein paar Videos eingestellt, damit ihr wisst, was ein Wasservogel ist. Mir wurde erzählt, das der Wasservogel in unserem Dorf einen ganz alter Brauch hat. Um die Fruchtbarkeit für die Bauern in diesem Jahr zu bitten, wird jedes Jahr zu Pfingstmontag ein solches Spektakel veranstaltet.

Hier ganz kurz die Regeln:
1. Kinder unter 10 Jahren dürfen die Wasservögel gar nichts tun
2. Mädchen und Frauen dürfen die Wasservögel nass machen
3. Jungs und Männern dürfen die Wasservögel mit der Geisel an die Beine schlagen.

Die Dorfbewohner und Zuschauer soll so viel sie Wasser hertragen können, die Wasservögel nässen.......
Mami wurde auch von einem Wasservogel "erwischt". Sie war pitsch nass..... Als ich ihr zur Hilfe eilen wollte, war es schon viel zu spät.


Später nach dem Mittagessen, wir haben das erste mal dieses Jahr gegrillt, sind wir dann noch zum Eis essen gefahren. Wieder 17 km einfach! Aber ich hab es geschafft! Das Wetter war genial schön. Ich hab mir Erdbeeren mit Schlagsahne gegönnt. Papi hat einen Schwarzwaldbecher, sein Lieblingseis und Mami ein Joghurteis verputzt.
Abends waren wir noch beim gemütlichen Zusammensein beim Feuerwehrhaus gehockt und jetzt bin ich total müde.
Aber ich hab ja jetzt 2 Wochen Ferien, genug Zeit sich zu erholen.
Bis bald Eure Nancy













video

video

video

Keine Kommentare: